.


Kelag-Business Circle im Schaukraftwerk Forstsee

09.07.2012

Beim diesjährigen Kärntner Business Circle am 5. Juli zeigte sich der Wörthersee wettertechnisch zu Beginn nicht von seiner besten Seite. Rechtzeitig zur Eröffnung lichteten sich die Regenwolken jedoch.

  Referent Markus Hengstschläger und Direktor Harald Kogler

Rund 240 Gäste, vorwiegend Business- und Großkunden, folgten der Einladung der Kelag zum alljährlichen Business Circle im Kraftwerk Forstsee. Passend zum Thema des Abends „Die Durchschnittsfalle“ betonte Direktor Harald Kogler bei seiner Begrüßung, dass die Kelag alles andere als durchschnittlich ist. Mit einem kurzen Rückblick auf zahlreiche Erfolge zeigte er die Überdurchschnittlichkeit des Unternehmens auf: Erst vor Kurzem wurde das A-Rating der Kelag, welches besonders durch „grüne“ Investitionen in erneuerbare Energien gefestigt wurde, von der Rating-Agentur Standard & Poor’s bestätigt. Die Kelag verzeichnet in Kärnten und Österreich ein stetiges Wachstum. Auch über die Grenzen hinaus, insbesondere in Südosteuropa, entwickelt sich die Kelag positiv.

Talente erkennen und nutzen
Markus Hengstschläger, derzeit Österreichs bekanntester Genforscher, zeigte dem Publikum, dass Genetik sowohl lehrreich als auch humorvoll sein kann. Mit seinem „Genkabarett“, das er mit charmantem „Mühlviertler Schmäh“ präsentierte, brachte er das Publikum zum Lachen und zur Erkenntnis, dass die Mitte nicht immer der richtige Weg ist. „Individualität und Flexibilität sind nämlich die besten Wege, um etwas Unerwartetes zu überstehen“, so Hengstschläger. Der Universitätsprofessor ist überzeugt, dass jeder Mensch ein Talent hat – die Schwierigkeit besteht darin, es zu erkennen und zu nutzen. „Wenn ein Kind lauter Vierer und nur einen Einser hat, dann sollte man nicht an den Vierern arbeiten, sondern eher am Einser“, plädierte Hengstschläger für ein Bildungssystem, das Talente fördert und nicht nur „Durchschnittsmenschen“ produziert. Hengstschlägers Fazit: „Nur mit Mut und einzigartigem Talent kann man von der Raupe zum Schmetterling werden.“

Vom Jazz bis zum Wienerlied
Vom Vortrag beflügelt philosophierten die Gäste über das Gehörte und genossen das herrliche Buffet. Für die musikalische Umrahmung sorgte die extra für den Abend formierte Band „MegaWatt“, bestehend aus den Vollblutmusikern Richie Klammer, Michael Erian, Primus Sitter, Karen Asatrian, Stefan Gfrerrer, Paul Zewell und Emil Kristof. Bei musikalischen Klängen vom Jazz bis zum Wienerlied ließen die Gäste den gelungenen Abend gemütlich ausklingen.

V-M Marketing und Marktentwicklung


Die Band "MegaWatt" sorgte für die musikalische Untermalung des Abends


Erfolg durch Individualität: "Die Durchschnittsfalle" von Markus Hengstschläger


09.07.2012
Weitere Artikel zu den Themen:
Das könnte Sie auch interessieren:
Übersicht Strom

Strom

Die Kelag liefert Strom aus sauberer Wasserkraft und Ökoenergie preisgünstig in Kärnten und in ganz Österreich.
Übersicht Erdgas

Erdgas

Mit Kelag-Erdgas genießen Sie saubere und wohlige Raumwärme oder bereiten bequem und umweltfreundlich Ihr Warmwasser.
Kelag Wärme

Wärme

Die KELAG Wärme GmbH ist der größte österreichweite Wärmeanbieter auf Basis von Biomasse und industrieller Abwärme.
Jetzt Kunde werden

Jetzt Kunde werden!

Wir bieten Ihnen zahlreiche Produkte, passend für jede Anwendung und unterschiedliche Bedürfnisse.



Zertifikat Service-Champions Zertifikat onCert
Zertifikat 100% Wasserkraft & Ökoenergie Zertifikat Credit Management Certified Materiality Disclosures Anton Award
Servicebereich
Wie können wir Ihnen helfen?
Kunde werden / Anmeldung
Rechnung anzeigen
Zählerstand melden
Servicepaket Active bestellen
Servicepaket Plus bestellen
Kundendaten ändern
Newsletter anmelden / ändern
Teilzahlungsbetrag ändern
Abbuchungsauftrag erteilen / ändern
Umzug / Umzugsservice nutzen
Abmeldung / Auszug bekannt geben
Kontoübersicht anzeigen
Online-Energieberater nutzen
Häufig gestellte Fragen (FAQs)
Downloadbereich anzeigen
Rückruf anfordern
Kontakt aufnehmen
Generation Klimaschutz
Achtung! Sie verwenden einen veralteten Browser (Internet Explorer 6) mit Sicherheitsschwachstellen und können nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Bitte aktualisieren Sie ihren Browser oder benutzen Sie einen Alternativbrowser.

Achtung! Sie verwenden einen veralteten Browser (Internet Explorer 6) mit Sicherheitsschwachstellen und können nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können. Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können